Strausberg als sichere Stadt

  • weiterhin enge Zusammenarbeit mit Landes- und Bundespolizei
  • Stärkung und Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Strausberg

Die Zusammen­arbeit mit der Polizei ist mir immer wichtig gewesen. Dies möchte ich konsequent fort­setzen. Im Jahr 2017 konnten unsere städtischen Gesell­schaften der Landes­polizei in Strausberg ein neues Gebäude übergeben. Für diesen Neubau und die Koopera­tion zwischen den Städti­schen Gesell­schaften und dem Land habe ich mich intensiv ein­gesetzt.

Zwischen Bundes­polizei und Stadt besteht eine Sicher­heits­partner­schaft für den Bahnhof Strausberg.

Mit der Frei­willigen Feuerwehr in Straus­berg verbindet mich seit vielen Jahren ein enges Verhält­nis. Seit fast zwanzig Jahren gehöre ich dem Förder­verein an.

Wie wichtig es ist, eine einsatz­bereite, fachlich gut ausge­bildete und technisch hervor­ragend ausge­stattete Frei­willige Feuer­wehr in der Stadt und im Orts­teil Hohenstein zu haben, zeigen die zahlreichen Einsätze zur Rettung von Menschen und zur Beseiti­gung von Unwetter­schäden der letzten Jahre.

Ich setze mich auch in Zukunft dafür ein, dass die Frei­willige Feuerwehr best­mögliche Bedin­gungen für den Dienst und die Pflege der Kamerad­schaft hat. Mit dem Neubau des Feuerwehr­geräte­hauses und den verbesserten Möglich­keiten des Dorf­gemeinschafts­hauses in Hohenstein haben wir einen wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht.