Gute Straßen und Wege für alle

  • Instandhaltung und beschleunigte Erneuerung der Straßen, Geh- und Radwege, insbesondere des städtischen Hauptstraßennetzes
  • weitere Entwicklung des Radwege-Netzes in der gesamten Stadt

Es ist mir sehr wichtig, dass die vorhandenen Straßen, Geh- und Radwege weiter instand­gehalten und planmäßig erneuert werden. In den kommenden Jahren muss der Schwer­punkt der Erneuerung auf dem inner­städtischen Haupt­straßen­netz Berliner Straße, August-Bebel-Straße, Stadt­mauer­straße und Wall­straße liegen.

Bei den Landes­straßen ist es gelungen, dass die Hennicken­dorfer Chaussee zwischen Torfhaus und Bahn­übergang Strausberg Vorstadt, die Ernst-Thälmann-Straße im Bereich Hegermühle, die Giels­dorfer Straße und die Prötzeler Chaussee saniert wurden.

Ich bin mit dem Landes­betrieb Straßen­wesen bezüglich der übrigen Abschnitte der Landes­straßen, insbesondere der Ernst-Thälmann-Straße zwischen Bahn­übergang und Garzauer Straße und der Sanierung der Hohen­steiner Chaussee im intensiven Gespräch.

Bei den Geh- bzw. den Geh- und Radwegen konnte ich einige Verbesse­rungen erreichen. Dabei sind vor allem die Strecken nach Hohenstein, nach Garten­stadt, entlang der Ernst-Thälmann-Straße an der Hegermühle und an der Hennicken­dorfer Chaussee sowie die Landhausstraße zu nennen.

In Zusammen­arbeit mit den Nachbar­gemeinden werde ich die überört­lichen Radwege an den Landes­straßen angehen. Die Fort­führung des Radweges über Hohenstein nach Ruhlsdorf und weiter in die Märkische Schweiz ist mir ein besonderes Anliegen.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Radwege­netz in der gesamten Stadt weiter ausgebaut und die Gehwege in den Wohn­gebieten repariert bzw. erneuert werden.

Bei der Herstellung von Barriere­freiheit auf öffent­lichen Flächen sind wir einen guten Schritt voran­gekommen. Jedoch gibt es hier für die nächsten Jahre noch genug zu tun.